Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Mit dem 2. Platz in der Klasse 6 im Dutschland Cup wurden die Erwartungen von Danny Rickling weit übertroffen. Wir haben mal bei ihm nachgefragt wie es so war im DC und was in diesem Jahr geplant ist im Cross Team Rickling!

AutocrossGermany

Hallo Danny, wie war deine Saison 2016 denn so?

 

Danny Rickling

Hallo. Die Saison lief besser als wir am Anfang erwartet haben. Unser Ziel war unter die Top 5 zu kommen, und am Ende ist trotz viel Pech und Schäden ein wunderbarer 2ter Platz dabei heraus gekommen.

Toll, was waren die größten Probleme für euch, die Umstellung auf die neue Serie, oder eher die am Fahrzeug?

 

Die Umstellung auf die Serie war nicht wirklich ein Problem. Eher die Schäden am Fahrzeug. Wir hatten mehrmals hinten das Differential kaputt, entweder durch Unfälle oder einfach Altersschwäche des Materials. Gottseidank hab ich so ein super Team an meiner Seite durch die ich immer wieder am Start stehen konnte.

 

Du warst ja nun das erste komplette Jahr im Deutschland Cup, wie gefällt euch das dort?

 

Uns gefällt es sehr gut beim Deutschland Cup. Wir wurden sehr nett von den Leuten aufgenommen, und hatten viel Spaß letztes Jahr. Deshalb werden wir dieses Jahr wieder dort hinfahren und in der Klasse 6 an den Start gehen.

 

Ihr seid gleich in die Klasse 6 gegangen, der wohl best besetzten Klasse. Dort ist immer viel los wenn ihr auf die Strecke gelassen wurdet, wer war für dich der schwerste Gegner?

 

Das waren hauptsächlich Jan-Henrik Detjen und Jan-Christoph Ittrich bzw. Justin Kutz, die sich das Fahrzeug teilen. Auch sehr schnell aber mit Pech dieses Jahr waren Andreas Smid und Moris Fettweiß unterwegs. Es waren viele sehr schnelle Autos dabei, was das Rennen fahren viel interessanter machen.

Was ist denn der große Unterschied zwischen den Serien in denen du schon gefahren bist und dem Deutschland Cup?

 

Der Ablauf bzw der Zeitplan ist komplett anders. Im NWDAV sind wir hauptsächlich Sonntags gefahren. Dort ging es dann mit dem freien Training los, danach 3 Wertungsläufe der Klasse, in denen die Punkte für die Wertung alle zusammengezählt werden. Die Aufstellung ging per Auslosung, sodass jeder Fahrer einmal aus Reihe 1,2 und 3 startet. Am Ende gab es dann 3 Finalläufe der "Divisionen".

 

Hört sich so an, als wenn dir der DC (Deutschland cup) besser gefällt?

 

Ja mir bzw uns gefällt es dort definitiv besser. Die Strecken sind auch der Hammer, besonders Oschersleben finde ich wahnsinnig interessant und schön.

 

Die Zuschauer müssen sich bei euch an ein neues Auto gewöhnen, was entsteht da bei euch in der Garage?

 

Dort entsteht momentan ein ganz neuer Rennwagen. Und zwar wird es ein Audi TT mit einem 4,2l V8 Motor und Allradantrieb. Wir planen das Projekt schon lange und diesen Winter war es dann soweit dass er gebaut wird.

Danke das du dir für uns Zeit genommen hast, du hast bei uns das letzte Wort, willst du den Fans noch was sagen?

 

Wenn euch die Entstehung des Audi TT interessiert, dann besucht unsere Homepage: www.crossteam-rickling.de , dort werden regelmäßig neue Bilder vom Aufbau veröffentlicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich letzte Saison unterstützt haben, besonders bei meinem Team und meiner Familie, und freue mich auf eine tolle Saison 2017 mit euch!